Veterinäramt
Kanton Zürich
Zollstrasse 20
8090 Zürich

Neftenbach, 28. Oktober 2020



Schutzkonzept Corona revidiert 28. Oktober 2020



Sehr geehrte Damen und Herren


Gemäss aktueller Information von Herr Bundesrat Berset revidieren wir unser Schutzkonzept und ergänzen dieses um die Maskentragpflicht in der Hundehalle, wie nachstehend ergänzend beschrieben. Der Form halber senden wir Ihnen unser überarbeitetes Schutzkonzept zu.



Neu:

  • Sportliche Aktivitäten sind in der Halle mit bis zu 15 Personen erlaubt, wenn sowohl genügend Abstand eingehalten werden kann, als auch Masken getragen werden. Von einer Maske kann abgesehen werden, wenn grosszügige Raumverhältnisse vorherrschen, so die Abstände eingehalten werden können, wie in den Arbeitsbereichen unten und oben
  • Die Wassernäpfe für die Hunde stehen ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Bitte selbst dafür besorgt sein
  • Spielzeug zur Bestätigung der Hunde ist ab sofort nur noch durch den Hundeführer einzusetzen (Trainer Hände weg)
  • Neu kommt ein spezieller Dispenser für Hygienemittel im Eingangsbereich zum Einsatz. Damit kann man auch Fieber messen – tut das bitte
  • Keine Personen (Besucher) mehr, die nicht zum Training in der Halle sind

Bisher:

  • Beim Betreten der Hundehalle gilt ab sofort Maske auf
    • Im Eingangsbereich
    • Beim Gang auf die Toilette
    • Im Aufenthaltsraum (Ausnahme man sitzt an einem der Tische)
    • Auf der Treppe in den oberen Stock
    • Im oberen Stock ausserhalb des Arbeitsrings
    • Im Arbeitsring unten und oben, wenn man in Gruppen etwas zusammen anschaut (Briefing, Führvarianten etc.)

  • Waschen und / oder desinfizieren der Hände bei Ankunft in der Halle
  • Maximal 5 Personen inkl. Trainer mit Hund auf einem Platz / Ring
  • Wir haben zwei Plätze, einen im EG, einen im OG ohne direkten Kontakt
  • Die Trainer müssen sicherstellen, dass die Vorgaben des BAG eingehalten werden
  • Das Social Distancing wird weder im Training noch im Wartebereich unterschritten
  • Wir stellen sicher, dass die Personen, die auf den Zutritt warten, mit genug Abstand zur nächsten Person warten können
  • Den Aufenthaltsraum / Restaurant setzen wir gemäss Vorgaben Gastronomie um (max. 4 Personen an einem Tisch, Abstände der Tische von mindestens 2 Metern
  • Vor und nach dem Geräte- bzw. Parcoursumbau müssen Hände gewaschen werden
  • Wir als Betreiber stellen die Durchsetzung aller Vorgaben des BAG sicher und sind für deren Einhaltung verantwortlich
  • Das Schutzkonzept wird für die Besucher gut sichtbar angeschlagen


Weitere, detaillierte Informationen finden Sie nachstehend.


Händehygiene:

  • Es wird Desinfektionsmittel sowie Seife zum Händewaschen bereitgestellt
  • Personen im Verkehr mit der Hundehalle waschen sich regelmässig die Hände
  • Alle unnötigen Gegenstände werden entfernt. Hundespielzeug ist durch den jeweiligen Halter beizubringen, ebenso Belohnungsfutter
  • Vor und nach dem Arbeiten an Geräten werden die Hände desinfiziert

Distanz halten (1.5 Meter-Regel)

  • Alle Besucher in der Hundehalle kommen auf vereinbarte Termine
  • Begrüssung aus Distanz
  • Betreten und Verlassen der Halle im Tröpfchensystem
  • Maximal 5 Personen auf Platz (im Ring)

Reinigung


  • Türgriffe, Geländer, WC-Spühlungen und Handgriffe werden mehrmals täglich mit handelsüblichen Desinfektionsmitteln gereinigt
  • Abfalleimer werden regelmässig geleert


Risikogruppen

  • Diesen Personen empfehlen wir Einzelunterricht oder momentanen Verzicht
  • Kranke Personen werden nicht zum Training zugelassen


Information

  •  Aushang der Schutzmassnahmen an verschiedenen Orten im Gebäude


Management

  • Einen sicheren Umgang mit der Kundschaft
  • Seifenspender, Desinfektionsmitteldispenser, Papiertücher regelmässig nachfüllen
  • Es werden genaue Teilnehmerlisten geführt um mögliche Infektionsketten nachzuvollziehen 

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und freundliche Grüsse


Hundehalle Neftenbach AG


Ralph von Fellenberg